Belluno - 2013

  • Kategorie: Motorrad
  • Geschrieben von wujo
  • Zugriffe: 1608
 
Schlechtes Wetter gibt es nicht ........  auch nicht beim Motorrad fahren.  Nach diesem Motto ging es in den Süden nach Belluno (Italien).
 
Zeitraum:            17. Mai - 21. Mai 2013  
Streckenlänge:   1115 km
Fotos:                  folgen in Kürze!!
 
1.Tag / Hirschbach - Lienz (Österreich - Osttirol)  367 km
SoelkpassDer Start erfolgte zu Mittag bei teils trübem Wetter über die Phyrn - Autobahn Richtung
Liezen. Von dort über die Ennstal Straße nach Gröbming, über den Sölkpass nach
Tamsweg und St. Michael. Nach einem kurzen Tankstopp und überstreifen des
Regenoveralls (Regen hat eingesetzt) ging es über den Katschberg. Weiter über die
Autobahn bis Spital und von dort über die B100 zum Tagesziel nach Liezen.
 
 
2.Tag / Lienz (Österreich - Osttirol) - Belluno (Italien)  155 km
Belluno-2013Nach einem ausgiebigem Frühstück und gutem Wetter ging es weiter über die
Drautal Straße Richtung Silian nach Tablach (Italien) und über den Misurinasee
nach Cortina d`Ampezzo. Von dort ging es nach Forno di Zoldo, weiter nach
Longarone bis zum Etappenziel Belluno. 
 
 
 
3.Tag / Schlechtwetterprogramm / Shopen in Belluno  :-)   0 km
BellunoHier gibt es nicht viel zu sagen ..................
 
 
 
 
 
 
4.Tag / Belluno (Italien) - Hermagor (Österreich - Kärnten)  211 km
LaerchenhofBewölkt aber kein Regen, so starteten wir wieder von Belluno zurück nach Longarone
und von dort auf die SR251 Richtung Meduno und Tolmezzo. Nach einem kurzen
Tankstop und überstreifen des Regenoverall ging es über das Naßfeld. Wie sollte es
anders sein, auf dem Naßfeld hat es geschüttet wie die ........... . Teilweise nass und
durchfroren erreichten wir schließlich unser Tagesziel, den Lärchenhof (Hermagor).
 
 
5.Tag / Hermagor (Österreich - Kärnten) - Hirschbach  382 km
Hirschbach SommerGestärkt und ausgeschlafen ging es an die Heimreise.  Von Hermagor ging es
Richtung Spital/Drau, weiter über den Katschberg, St. Michael im Lungau, Obertauern
bis Radstadt. Von dort ging es auf dem schnellsten Wege (Autobahn) nach Hause.